Zum Inhalt wechseln


Foto

Ausrüstungskapitel


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Uriath

Uriath

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 11. April 2017 - 13:08

Heyho,

 

ich habe mir Heute die 7te See gekauft, weniger weil ich es kenne sondern vielmehr weil ich die Optik und die Qualität einfach überzeugend finde und mich dass Setting interessiert hat. 

 

Ich hatte bisher noch nie was mit der 7ten See zu tun und bin daher ein absoluter Noob was dass System angeht daher kann es sein dass euch diese Frage total bescheuert vorkommt - Ist es beabsichtigt dass ich keinerlei Infos zu Ausrüstung finden kann (Waffen, Rüstung etc.), wird es die noch in einem anderen Quellenband dazu geben, oder bin ich einfach nur zu blöde diese zu finden?

 

Diesen Beitrag gerne verschieben keine der vorgegebenen Kategorien schien mir passend für diese Frage.



#2 Melanie

Melanie

    Kultischer Runner und Piraten-Kapitän

  • 7te See Crew
  • PIPPIPPIP
  • 2.264 Beiträge

Geschrieben 17. April 2017 - 17:56

Hallo und willkommen im Forum!

 

Ja, es ist so gedacht, dass es kein Ausrüstungskapitel gibt. Was nicht heißt, dass es nicht irgendwann etwas dazu geben könnte aber momentan sieht es nicht so aus.

 

Ausrüstung ist für den Spielflair von 7te See nicht wirklich wichtig. Der Held wird ausreichend Kleidung und Waffe haben, ohne, dass es dazu Regeln oder Werte bräuchte. Wenn man gerne irgendetwas Spezielles mag ("Mein Held hat das rubinbesetzte Schwert seiner Mutter geerbt! Ok, es sind schon lange keine Rubine mehr darin aber als an der passenden Schwertscheide sind blaue Bänder..."), dann hat man das eben. Dazu braucht man dann auch keine Listen, weil alles möglich ist, was man sich ausdenken kann. Ok... manchmal hat der SL vielleicht noch einen Einspruch.

 

Waffen, die regeltechnische Änderungen bringen (Schwert + 1 oder so) sorgen oft eher dafür, dass es mehr um Regeln als um das Erzählen geht. Spielt lieber einige Geschichten durch und lasst die Helden lernen und die Fertigkeiten verbessern. :-)



#3 NexusUR

NexusUR

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge

Geschrieben 28. April 2017 - 22:14

Hallo,

 

so wie ich es verstanden hab läuft das alles über Vermögen.

 

Habe beim ersten mal lesen auch dreimal nachgeschaut, aber es scheint wohl mit Absicht simpel gehalten zu sein.

 

Dein Reichtum wird durch deinen Vermögenswert bestimmt, der sich wie alles aus Vorteilen (also meist gewählten Hintergründen) zusammensetzt und am Ende der Erstellung

ermittelt wird.

 

Das heißt, hast du ein Vermögenswert von 3 Punkten, ist es keine Diskussion das du dir gewisse Dinge leisten kannst. Du kannst Vermögenspunkte innerhalb der Session ausgeben und diese regenieren sich wieder, muss ich mir aber auch nochmal anschaun.

 

Hast du nur ein Vermögen von 1 oder weniger kannst du dir aber wohl kaum ein tolles Pferd leisten.

 

Ist wohl so gedacht das man keinen 7te See Währungsrechner mehr braucht wie in der 1. Edi (X Betrag Gulden = Y Eisen Mark= Z Avalonische Pfund = W Vodacce Senatoren)

Es sei denn natürlich sie führen es wieder ein.



#4 Melanie

Melanie

    Kultischer Runner und Piraten-Kapitän

  • 7te See Crew
  • PIPPIPPIP
  • 2.264 Beiträge

Geschrieben 28. April 2017 - 22:58

So wie es sich liest, ist der Vermögenswert auch eher für "große" Dinge gedacht. Damit man auch auf das schöne Pferd oder ein Schiff sparen kann. Bei normalen Ausrüstungstabellen ist man ja leider schnell dabei, auch das rostige Schwert, den Wasserbeutel oder neue Schuhsohlen zu bezahlen.

Generell sollte doch eigentlich immer gelten: Wenn es spannend für das Abenteuer ist, dann ist es wichtig, ansonsten eher nicht. Oder?



#5 NexusUR

NexusUR

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge

Geschrieben 28. April 2017 - 23:49

Ja klar, äh nein, ich mein Jein

 

Es hängt wie immer an der Gruppe und dem SL

 

Es ist zwar wesentlich einfacher, aber was heißt jetzt Wert eigentlich? Mein Bauchgefühl sagt mir da viele Diskussionen voraus und welcher Händler bietet mir ein Haus an

"gute Lage, nur 10 Vermögenspunkte"... eine Frage der Emmersion, (stört mich bei einem Brettspiel nicht, aber Ingame in aktiver Rede schon) und danach auch ne Diskussion beim Spielen wieviel Geld ein VP eigentlich ist.

Oder man hat solche Situationen wie: "Ich bin reich und es gibt keine Ausrüstungsliste, einen Dietrich sollte ich doch wohl wirklich dabei haben, jetzt wo ich zufällig in einer Zelle sitze"

Aber wie gesagt, wenn die Gruppe stimmt, löst man auch solche Probleme.

 

Die Sache die mich daran nur stört ist: Wenn jemand sich hinsetzt, ein System aktiv entwickelt und dafür Geld sammelt und danach ein Ergebnis kommt, das Leute dazu zwingt sich nochmal damit auseinanderzusetzen und Regeln zu entwerfen damit es funktionieren kann, wie soll ich das dann finden?

 

Die Frage habe ich mir aber selbst noch nicht beantwortet und soll kein Hate sein, aber macht mich nachdenklich :)



#6 Melanie

Melanie

    Kultischer Runner und Piraten-Kapitän

  • 7te See Crew
  • PIPPIPPIP
  • 2.264 Beiträge

Geschrieben 29. April 2017 - 06:16

Ich glaube, dass ist wirklich extrem von Gruppe und Spielstil abhängig.

 

Bei uns kommt Einkommen eigentlich nur in Systemen vor, die mit Verknappung arbeiten. Wo es wirklich wichtig ist, was man hat und wo das Spiel davon handelt, mehr zu bekommen. Wie Shadowrun. Oder Laundry Files (wobei es da weniger um persönliche Habe sondern das Budget des Auftrags geht).

 

Bei den meisten anderen Systemen steht bei uns die Geschichte im Vordergrund. Und solange die nicht die Suche nach dem sagenumwobenen Schwert+6 beinhaltet, ignorieren wir Ausrüstung normalerweise.

 

Wenn meine Cthulhu-Spieler sich mit mehr Sprengstoff gegen merkwürdige Kreaturen eindecken wollen, dann rechnen wir (bei normalen Mengen) nicht aus, ob sie es sich leisten können. Wir spielen, ob und wie sie jemanden finden, der es verkauft. Und wie sie ihn dazu bringen, dass ohne viel Nachfragen zu tun.

 

Solange ich es als SL mit dem Heldenhintergrund vereinbar finde, nehmen wir halt einfach an, dass der Held, der es braucht, den Dietrich hat. Ich schaue, ob es die Geschichte spannender macht, wenn ich nein sage. Wenn es einfach nur ein langweiliges Ärgernis ist, dann hat er das Teil meinetwegen.
Ein Dietrich in der Zelle ist vom Geschichtshintergrund natürlich eher unlogisch. Da würde es für mich auf die Geschichte ankommen, warum der Held überhaupt da drinnen steckt. Wobei wir da wohl auch einfach weiterspielen würden, wenn der Spieler erzählt: Ich warte, bis der Wächter hinter der nächsten Tür zum Abendessen verschwindet, löse vorsichtig meine Hochsteckfrisur und ziehe den schmalen Draht heraus, den ich da immer zum Zusammenhalt hineinstecke. Ich glaube, mein Freund heir kann damit etwas anfangen.
 



#7 NexusUR

NexusUR

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge

Geschrieben 29. April 2017 - 15:07

Ja, das mit der Zelle war mal so reingeworfen, hatte schon mit Gruppen so ähnliche Situationen, aber kann die nicht 100% aus dem Gedächtnis wiedergeben und wie du sagst muss man das halt nach Gusto machen.

 

Ich bin der neuen Regelung gegenüber generell positiver eingestellt, ich persönlich war nie ein Fan davon mich eine halbe bis ganze Stunde an die Ausrüstung zu setzen und dann am Ende zu ärgern das ich Streichhölzer und Haargel vergessen habe (sinnbildlich gesprochen). Hauptsache das System unterstützt Charakterspiel, habe nur Bedenken das manche Runden und Spielseesions von Diskussionen über den Wert eines Vermögenspunkts unterbrochen werden.

 

Aber wie auch immer, falls jemand Interesse an 7. See Ausrüstungstabellen hat, bitte bei mir mit PN melden, ich kann Screenshots der 1. Edi geben, falls man einfach ein wenig Inspiration möchte und kein Material der 1. Edi hat. :)



#8 Cabot

Cabot

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 29. Mai 2017 - 12:01

Ich finde es erfrischend keine Ausrüstungsliste zu haben. Da es Regeltechnisch keinen Untersched macht, kann man da ordentlich kreativ werden und so auch darüber ein Alleinstellungsmerkmal für seinen Charakter erschaffen. :)



#9 NexusUR

NexusUR

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 27 Beiträge

Geschrieben 30. Mai 2017 - 11:59

Das stimmt natürlich, so lange alles ausbalanciert bleibt :)

 

Wenn es eh ein stinkreicher Char ist, hat der auch mal das ein oder andere coole Zeug



#10 Albrax

Albrax

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 23. Juli 2017 - 21:11

Ich stehe da vor einer Zwickmühle. Hab mir das GRW jetzt zum ersten mal durchgelesen. Die Tatsache, dass es keine Ausrüstung gibt, finde ich auf der rollenspielerischen Seite gut. Ich bin ein großer Freund von Charakterspiel und Stimmung und dafür eignet sich die Neuauflage von 7te See sehr gut.
Auf der anderen Seite finde ich es komisch wenn ich daran denke, dass mir z.B. eine Vollplatte keinerlei Schutz bietet und eine Waffe genau so viel Schaden macht wie ein Schlag mit der bloßen Hand.
Hat da irgendwer Ideen wie man das sinnvoll lösen kann?

#11 Nord-Nerd

Nord-Nerd

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 26. Juli 2017 - 20:08

Also ich kenne das "bargeldlose" Spielen aus "Der Eine Ring" und "Warhammer 40K - Freihändler". Regeltechnisch halte ich mich überwiegend an eine logische Vorgehensweise: "Nein, für 3 Vermögenspunkte bekommst du keine Schiffsflotte und ein halbes Königreich".^^
"Ich habe meinen Platz gefunden. Ich bin kein kleines Rädchen im Getriebe. Ich bin das Getriebe"  
Auszug aus Lord-Kapitän Eli Flanagans Logbuch [Warhammer 40K - Freihändler]

#12 Albrax

Albrax

    Member

  • Mitglieder
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 30. Juli 2017 - 16:33

Was die allgemeinen Kosten angeht gibt das Regelwerk aber ja eine ganz gute Richtlinie heraus.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0