Zum Inhalt wechseln


Foto

Schadensbonus von Wurfwaffen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
21 Antworten in diesem Thema

#16 Judge Gill

Judge Gill

    Chefredakteur

  • Admin
  • 7.342 Beiträge

Geschrieben 20. Juni 2017 - 19:56

einen Bonus könnte ich gar nicht herleiten. Aber gönn ihm doch ruhig den Abszug von nur 1 statt 2 Punkten. Was solls ...


  • 123 gefällt das

Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/


#17 Ubelogar

Ubelogar

    Newbie

  • Mitglieder
  • 8 Beiträge

Geschrieben 20. Juni 2017 - 22:54

Werde ich auch so machen.

Bonus war etwas blöd ausgedrückt, ich meinte abzug -1 statt-2,
Sonst wäre es -4 wenn man verdoppeln würde,dann bräuchte sein investigator gar keine waffen mit 1/2 Sb nutzen....würde zuwenig/kein schaden bringen...

"glückwunsch,du konntest die bogensehne soweit spannen,dass der pfeil ein meter weit geflogen ist."

Bearbeitet von Ubelogar, 20. Juni 2017 - 23:06 .

  • 123 gefällt das

#18 Günter Ghoul

Günter Ghoul

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • 226 Beiträge

Geschrieben 21. Juni 2017 - 09:56

Den halbierten SB würde ich inhaltlich ja folgendermaßen interpretieren:

 

Ein erfolgreicher Wurf (oder Bogenschuß) benötigt in erster Linie eine gute Technik. Kraft ist nur ein Teilaspekt bei einem harten (oder auch weiten) Wurf. Deshalb darf man den Kraftaspekt nur bedingt berücksichtigen, was man mit 1/2 SB ja tut. Das gilt aber ebenso für negative Schadensboni. Also da Kraft nicht sooo wichtig ist, darf sie auch bei negativen Werten nur halbiert in die Kalkulation eingehen. Stimme daher auch für -1 statt -4.


  • 123 gefällt das

#19 123

123

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • 3.348 Beiträge

Geschrieben 21. Juni 2017 - 15:33

Sehe ich anders. (EDIT: Wobei ich bei neuerlichem Lesen auch diese Interpretation nachvollziehen kann und sie schlüssig finde.) Der Investigator hat eine Statur und einen Schadensbonus von -2. D. h. er hat eine Summe von ST+GR zwischen 2-64 (GRW S. 28). Das entspricht zwei Werten von maximal rund 32. GRW S. 26 verzeichnet:

 

"Stärke:

0 = völlige Entkräftung - kann nicht aus eigener Kraft stehen oder auch nur eine Tasse Kräutertee heben

15 = Schwächling

50 = durchschnittliche menschliche Stärke

...

 

Körpergröße:

1 = ein Säugling (bis 3 kg)

15 = Kind, sehr kleiner Mensch (Liliputaner) (15 kg)

60 = durchschnittliche menschliche Größe (75 kg)

..."

 

Auf S. 102 steht: "Bei Wurfwaffen sowie bei Fernkampfwaffen, die der Angreifer unmittelbar mit seiner ST vorantreibt, wird die Hälfte seines Schadensbouns' zum gewürfelten Schaden addiert - beispielsweise also bei einem Bogen oder einer Schleuder, aber nicht bei einer Armbrust."

 

Für mich gibt es jetzt drei Ansätze (EDIT: Eigentlich wohl noch mehr. Aber drei, die ich hier jetzt ausführe ;)).

 

1. Ich lese nur das addiert und schließe somit negative Folgen für den Spieler aus. Somit macht ein Bogen mindestens 1W6 und ein Schadensbonus kann nur als Bonus, nicht als Malus hinzukommen (könnte über den Aspekt Technik etc. vom Ghoul begründet werden?!). Führt grundsätzlich aber den negativen Schadens"bonus" ad absurdum. Daher wäre das nicht meine (für meine Spielrunde persönliche) Wahl.

 

2. Der Spieler will einen kleinen, fimschigen Kerl spielen. Dann aber - gerade als Regelfuchs - aber bitte mit allen Vor- und Nachteilen. Dann gilt aber ganz klar. 1W6+1/2 SB bedeutet für jemanden mit SB -2 = 1W6-4. Fertig. Er kann mit dem Bogen (über immerhin ja 30+ Meter, für nähere Entfernungen gibt es Bonuswürfel, die die Chance auf einen kritischen Treffer erhöhen und dann ja dementsprechen auch mehr Schaden machen) einen oder zwei Trefferpunkte verursachen; das halt schon vermutlich nur dank seiner Technik, denn Kraft und Größe ist es ja absichtsvoll nicht zu verdanken.

 

3. Schadens"bonus" von -2 wird als der worst case angesehen und dann bleibt es halt bei -2. Einfach um es unkompliziert zu halten und aus dem Grund, dass es ja wenn ein Bonus sein soll. Der Malus ist mit -2 schon hart genug, das muss nicht noch weiter aufgebläht werden.

 

Im Endeffekt solltet ihr euch einigen, was euch wichtig ist und wie ihr spielen wollt. Man kann ja schließlich vieles auch über spezielle Bauweise o. ä. rechtfertigen. Mit einem speziell für Pygmäen gefertigten Bogen oder einer Spezialanfertigung o. ä. Passendem, hat er vielleicht keinen Malus = 1W6. Abhängig vom Model (Zugkraft, Größe, Gewicht, Spannhilfen, Umlenkrollen, was weiß ich, was es da noch gibt und wie das alles korrekt heißt ;)) kann dann ein Malus von bis zu -4 anfallen (Privatanfertigung eines englischen Langbogens für den 2m 10 cm großen Hühnen Lord John R. R. Uruk McHai™ aus extra gehärteten Materialen und nahezu unendlicher Zugkraft, quasi das Bogenmodell Eurytos-Odysseus™ ;)).

 

Mir wäre das für Cthulhu tatsächlich zuviel Regeldiskussion (also am Spieltisch. Hier im Forum habe ich große Freude an sowas ;)).


Bearbeitet von 123, 21. Juni 2017 - 15:35 .

Ceterum censeo: Es sollte (zumindest für Forenspieler) einen "Gefällt-mir-nicht"-Button (kurz: GeMiNi) geben :P.

#20 Ubelogar

Ubelogar

    Newbie

  • Mitglieder
  • 8 Beiträge

Geschrieben 21. Juni 2017 - 17:17

@ 123

"Dann gilt aber ganz klar. 1W6+1/2 SB bedeutet für jemanden mit SB -2 = 1W6-4."

Die hälfte von -2 ist ja -1 und nicht -4.
Daher ja eingangs meine frage, weil ich mich als anfänger spielleiter etwas überrumpelt fühlte.
Ich denke,ich werde, um dem rumgerechne auszuweichen u.u. Den schwierigkeitsgrad anheben. Diskussionen im spiel versuchen wir auch möglichst gering zu halten... Wir sind nach 2 abenteuern aber auch noch in der lernphase und vieles entscheide ich aus dem bauch raus und lese später nach.

#21 Judge Gill

Judge Gill

    Chefredakteur

  • Admin
  • 7.342 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2017 - 06:03

@123:

alle drei Auslegungen bedeuten: "ich ignoriere einen Teil der Regel und diche mir selber was zusammen. Keine stimmt."

 

- - -

 

 

Korrekt ist, dass auch bei den negativen Sb bei bestimmten Waffen dieser nur zur Hälfte wirkt.

 

Was auch tatsächlich einen Sinn macht, wenn es bei normalem Sb bedeutet:

 

bei manchenWaffen ist der Sb egal (z.B. Kettensäge = 2W8)

bei manchen gilt er in voller Höhe, egal ob es z.B. 1W4 oder -2 sein sollte

bei manchen gilt er zur Hälfte (was bei 1W4 dann nur noch die Ergebnisse 1 und 2 wären und bei -2 das -1) - was auch ok ist, denn dort soll sich der normale Sb ja einerseits auswirken, andererseits aber nicht so stark.

 

Das ist die abschließende Antwort auf die Frage.

(1/2 Sb bedeutet, dass der Sb sich zwar auf das Ergebnis auswirken soll, aber nicht so doll)

 

- - -

 

Ergänzung

Mit der Logik, dass damit aus dem denkbaren Ergebnis von 1W4 sein kann : 1, 2, 3, 4 und das wird bei 1/2 Sb zu: 1, 2

(man also beim Halbieren aufrundet)

würde das beideuten für den Sb -1: auch bei 1/2 Sb bleibt es bei -1


Wichtiger Hinweis: Man findet zahlreiche Spielhilfen, u.a. diverse Handouts als kostenlose Downloads unter

www.pegasus.de/cthulhu/spielhilfe-zu-bestimmten-veroeffentlichungen/


#22 123

123

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • 3.348 Beiträge

Geschrieben 22. Juni 2017 - 06:51

Da warst du leider etwas schneller als ich, Judge, ich wollte gerade widerrufen und mich dem Ghoul in seiner Argumentation (Kraft, Technik, ...) anschließen ;):

 

Den halbierten SB würde ich inhaltlich ja folgendermaßen interpretieren:

 

Ein erfolgreicher Wurf (oder Bogenschuß) benötigt in erster Linie eine gute Technik. Kraft ist nur ein Teilaspekt bei einem harten (oder auch weiten) Wurf. Deshalb darf man den Kraftaspekt nur bedingt berücksichtigen, was man mit 1/2 SB ja tut. Das gilt aber ebenso für negative Schadensboni. Also da Kraft nicht sooo wichtig ist, darf sie auch bei negativen Werten nur halbiert in die Kalkulation eingehen. Stimme daher auch für -1 statt -4.


Ceterum censeo: Es sollte (zumindest für Forenspieler) einen "Gefällt-mir-nicht"-Button (kurz: GeMiNi) geben :P.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0