Zum Inhalt wechseln


Foto

Das Kingdomino-Königreich wächst weiter


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Pegasus Presse

Pegasus Presse

    Master of public announcements

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 912 Beiträge

Geschrieben 09. August 2017 - 14:51

Friedberg, 09.08.2017:  Die Kingdomino-Familie von Blue Orange und Pegasus Spiele bekommt noch dieses Jahr Zuwachs. Neben einer erweiterten neuen Auflage und einer XXL-Version des prämierten Legespiels wird auch die Fortsetzung Queendomino als eigenständiges Spiel erscheinen. Letzteres entstammt ebenfalls der Feder von Erfolgsautor Bruno Cathala.Anlässlich der Auszeichnung zum Spiel des Jahres 2017 erscheint Anfang September die erweiterte Neuauflage von Kingdomino (24,95 Euro UVP) bei Pegasus Spiele. Diese enthält exklusiv einen handlichen Wertungsblock für eine übersichtliche Auswertung bei Spielende und einen 3D-Turm zum Nachziehen der Dominoplättchen. Auf diesem ist nicht nur eine hilfreiche Übersicht über die Verteilung der Dominosteine nach Landschaftstyp abgebildet, sondern er wird auch für das Aufbewahren der Plättchen verwendet.Wer noch größere Königreiche errichten will, kann zu Kingdomino XXL (69,95 Euro UVP) greifen. Pegasus Spiele bringt diese Großspiel-Version als optisches Highlight spätestens zur Spiel‘17 in Essen heraus. Bei dieser Neuheit kommen die grafisch wunderschön gestalteten Landschaftsplättchen erst richtig zur Geltung.Ebenfalls neu angekündigt ist Queendomino (29,95 Euro UVP) von Bruno Cathala, das ein eigenständiges Spiel für die ganze Familie ist, aber auch mit dem herkömmlichen Kingdomino kombiniert werden kann. Der Nachfolger nutzt weiterhin den - laut der Jury Spiel des Jahres - eleganten und klugen Auswahlmechanismus der Plättchen von Kingdomino und erweitert diesen um eine neue Landschaft und um neue Mechaniken. So können beispielsweise auch Gebäude im eigenen Königreich errichtet werden. Queendomino wird ebenfalls spätestens zur Spiel‘17 erhältlich sein und ist ein Muss für jeden Liebhaber von Kingdomino, der das Spiel um neue abwechslungsreiche Varianten erweitern möchte.



View the full article

#2 tristan9

tristan9

    Member

  • Support
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 09. September 2017 - 11:46

Hallo Pegasus-Team,

Ich lese gerade die vermutlich finale Anleitung zu Queendomino und mir ist ein entscheidender Fehler aufgefallen!
Auf Seite 3 rechts steht ab Zeile 3 der Satz: "Kannst du keine der beiden Anlegeregeln berücksichtigen, darfst du den Dominostein nicht anlegen, sondern musst ihn aus dem Spiel entfernen.", es muss aber unbedingt heißen: "Kannst du eine der beiden Anlegeregeln nicht berücksichtigen, darfst du den Dominostein nicht anlegen, sondern musst ihn aus dem Spiel entfernen.", da man sowohl die Anschlussregel, als auch die Flächenregel beachten muss!

Ich hoffe das kann noch verbessert werden oder wurde bereits geändert.

Viele Grüße und viel Spaß beim Spielen

Tristan Ruff



#3 Klaus Ottmaier

Klaus Ottmaier

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 150 Beiträge

Geschrieben 11. September 2017 - 07:33

Hallo Tristan,

 

ja, der Fehler ist bekannt. Eine korrigierte Version sollte demnächst online gestellt werden.

 

Liebe Grüße

 

Klaus Ottmaier

 

Redaktion Pegasus Spiele



#4 tristan9

tristan9

    Member

  • Support
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 11. September 2017 - 17:00

Alles klar, sehr gut ;)
Viele Grüße und viel Spaß beim Spielen
Tristan Ruff

#5 oliver der entsafter

oliver der entsafter

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.460 Beiträge

Geschrieben 29. Oktober 2017 - 15:34

Ich habe eine Frage zum Wertungsbeispiel von Queendomino auf Seite 7 der Anleitung. Warum ergeben sich für das Sägewerk 6 PP? Es sind doch 4 Waldgebiete, die jeweils 2 PP beitragen müssten.
Ebenso bei der Kirche. Weshalb gibt es hier 8 PP, wenn es doch insgesamt 6 Stadtgebiete sind?

#6 oliver der entsafter

oliver der entsafter

    Advanced Member

  • Cthulhu Insider
  • PIPPIPPIP
  • 1.460 Beiträge

Geschrieben 31. Oktober 2017 - 11:00

Ich konnte die Frage zwischenzeitlich selbst beantworten. Die Definition von Gebieten hatte ich falsch verstanden.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0