Zum Inhalt wechseln


Foto

Fragen zur Charakterentwicklung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
3 Antworten in diesem Thema

#1 Aldor

Aldor

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 17. September 2017 - 16:53

Hallo,

 

wir, also meine Rollenspielrunde, waren der Meinung, dass mal ein neues Rollenspiel her muss. Mal etwas, was noch keiner kennt und denn noch viel Spannung verspricht. Das Setting von 7te See hat uns sehr interessiert und so haben nun alle ein Regelwerk und demnächst geht es los.

 

Ich habe nun jetzt schon hier und da schon mal rein gelesen. (Charaktererschaffung, Risiko Abhandlung...)

 

In der Charaktererschaffung heißt es, dass kein Fertigkeit über Stufe 3 seien darf. Wie kann werden Fertigkeiten und Eigenschaften auf höhere Stufen gesteigert im Laufe der Kampagne? Gibt es ein Erfahrungspunktesystem, was ich noch nicht gefunden habe?

 

Grüße

Aldor



#2 Aleksej

Aleksej

    Advanced Member

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 31 Beiträge

Geschrieben 18. September 2017 - 08:42

Moin Aldor,

Es gibt diese persönlichen Charakter"geschichten". Im Prinzip setzen sich SL und Spieler vor der ersten Session hin und definieren ein Ziel, auf das der Charakter ganz persönlich hinarbeitet. Ebenso besprechen sie, was die "Belohnung" für das Erreichen des Zieles sein soll. (Eine Eigenschafts-/Fertigkeitssteigerung oder ein neuer Vorteil)
Die Punktekosten der Belohnung bestimmen die Anzahl der notwendigen Schritte/zu erreichenden Etappenziele und damit auch ein wenig die Länge der persönlichen Charaktergeschichte.
Ist diese abgeschlossen, bekommt der Char seine Belohnung und es wird die nächste Charaktergeschichte geplant.
Darüber hinaus kann es auch sinnvoll sein, im Rahmen einer Kampagne eine Gruppengeschichte zu planen mit einem ähnlichen Mechanismus, oder für die gemeinsame Geschichte freie Punkte zu verteilen, mit denen die Spieler frei oder gebunden "shoppen" gehen können.
Letzteres ist aber nicht explizit vom System vorgesehen, aber mpMn eine nette Ergänzung.
Die hohe Kunst ist es da als SL die persönlichen Charaktergeschichten und -ziele mit der Gesamtsstory zu verflechten, ohne dass ein Spieler zu lange auf seiner Geschichte sitzen bleibt und keine Chance erhält, diese zu erfüllen.

Als (Etappen-)Ziele einer Geschichte kann durchaus auch ein Scheitern oder die Erkenntnis, etwas falsch gesehen zu haben, den Falschen gejagt zu haben,... fungieren. Trotzde, wäre das dann noch ein erfolgreicher Abschluss oder Zwischenschritt.
Ob man jetzt die Zwischenetappen/ziele mit dem Spieler abspricht, wie es das REgelwerk andenkt, oder sie lieber überrascht, ist wohl eher eine Geschmacksfrage. Definiert sollten die einzelnen Etappen und Ziele aber dennoch sein.

LG
Aleksej

#3 Aldor

Aldor

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 18. September 2017 - 09:03

Vielen Dank für die Antwort. Die hat mich sehr viel weiter gebracht und einige Ideen.

Gruß
Aldor

#4 Aldor

Aldor

    Newbie

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 18. September 2017 - 09:03

Vielen Dank für die Antwort. Die hat mich sehr viel weiter gebracht und einige Ideen.

Gruß
Aldor




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0